Aktuelles:

  • Mai 2018: Die Homepage wird aktualisiert

Veranstaltungskalender:

29.05.2018: Vernetzungstreffen Zirkuspädagogik

Ab 14.00 Uhr in der Geschäftsstelle des Bezirksjugendrings in Nürnberg ein formloses Vernetzungstreffen Zirkuspädagogik statt. Dieses Treffen bietet Gelegenheit mit anderen Akteur*innen aus der Zirkuspädagogik ins Gespräch zu kommen und sich locker auszutauschen.

Kontakt: Sybille Körner-Weidinger, Mail, Homepage

17.06.2018: Vorstandstreffen

Zirkuspädagogik

Zirkus soll in erster Linie Spaß machen. Das Können und die individuellen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen sind dabei die Ausgangspunkte. Unter dem Prinzip der Freiwilligkeit werden diese in einer spielerischen Form gefördert und weiterentwickelt.

Egal ob als Jongleur, Akrobat, Einradfahrer, Seiltänzer, Trapezkünstler – Aufgrund der großen Vielfalt der Zirkustechniken findet jeder einen Platz im Zirkus, ob dick oder dünn, klein oder groß, stark oder schwach.

Die Kinder und Jugendlichen lernen an einer Sache, die sie fasziniert und ihnen Spaß macht. Ohne Leistungsdruck können sie eigenen Interessen nachgehen; nicht selten entdecken sie dabei verborgene Fähigkeiten und Talente. Gerade auch für leistungsschwache und verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche bietet der Zirkus so eine Möglichkeit, sich Bestätigung und Anerkennung zu holen.

Quelle: LAG Zirkuskünste BW

Kontakt:

Login:

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung