08232-958480  Jakobspl. 15, 96049 Bamberg
Sie sind hier: Landesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik Bayern e.V. » LAG Zirkusforum

11. Zirkusforum 2019

12.bis 14. April 2019 in Violau bei Augsburg

Kreativer Zirkus - originell, produktiv, sicher

Eingeladen sind Zirkuspädagogen/-innen, Künstler/-innen, Jugendliche, Kinder und Neugierige!

Impressionen 10. Zirkusforum 2018

Kunst und Kontakte

Beim LAG Zirkusforum treffen sich kreative Leute, um ihre Kunst zu erweitern und miteinander in Kontakt zu bleiben. Uns verbindet die Überzeugung, dass in jedem Menschen Zirkus lebendig werden kann - egal, ob jung oder alt, ob mit Erfahrung, oder ohne.

Wir bieten ein Wochenende mit Workshops, Infos und viel Raum zum freien Üben und Feiern. Hier begegnet sich die bayerische Zirkusszene.

In diesem Jahr starten wir mit einer Kreativmesse, bei der wir uns über ungewöhnliches oder selbstgebautes Material austauschen können. Dazu wäre es toll, wenn ihr eigenes Zirkusmaterial mitbringt, damit eine kleine Vernissage entsteht. Außerdem wollen wir Zirkusrequisiten herstellen, entwickeln und uns über deren Sicherheit austauschen.

Wir planen:

  • Am Freitag

    Kreativmesse

    Austausch über und Entwicklung von Requisiten:

    Kontaktstab bauen (Guido)

    Standapparat aufstellen (Leonid)

    Luftartistik sichern (Sara)

    Handstand-Ständer bauen

    Zirkusparty

  • Am Samstag

    Workshops (ganztägig)

    1 Duo-Trapez

    2 Kontaktstab

    3 Mimentheater

    4 Rola Bola - "Von der Rolle"

    5 Zauberei - Kleine Dinge, große Wirkung

    6 Parkour

    Werkstatt-Aufführung

  • Am Sonntag

    Spontan-Workshops

    (zu Technik, Themen & Trends)

Informationen

  • Zeiten

    Beginn

    Freitag, 12. April 2019

    Anreise: 17:00 Uhr

    Abendessen: 18:00 Uhr

    Ende

    Sonntag, 14. April 2019

    Abreise: 13:00 Uhr

  • Ort

    Bruder-Klaus-Heim

    St. Michael Straße 15

    86450 Altenmünster – Violau

    www.Bruder-Klaus-Heim.de

  • Nachfragen

    per Mail: info@lag-zirkus-bayern.de

    per Mensch: Bernhard Künzel

    08846-921058

  • Kosten

    30,- U7-Jährige

    75,- U18-Jährige

    115,- Erwachsene

    Darin enthalten sind 2 Übernachtungen im Mehrbettzimmer und Vollverpflegung.

    Zuschläge

    20,- Nichtmitglieder

    15,- Doppelzimmer

    30,- Einzelzimmer

    Wer Mitglied in der LAG Zirkuspädagogik werden will (im Jahr: 40,-/ Jugend 10,-), bekommt hier den Antrag

  • Anmeldung

    Sind leider nicht mehr möglich!

Workshops

1 Duo-Trapez

Mit Leonid LunArt

Leonid Bethäuser ist im Circus Luna seiner Eltern aufgewachsen und hat 2017 mit einer Trapez- und einer Partnerakrobatik-Nummer die dreijährige Artistenschule in Berlin abgeschlossen. Seither hatte er Engagements in renommierten Varietés und in verschiedenen Circusshows.Leonid ist darüber hinaus als Circuspädagoge (BAG), Fotograf und artistischer Berater bei der Entwicklung von Artistengeräten tätig. (Standapparat, Mast, Strapaten, ...)

Der Workshop richtet sich an Menschen mit Kraft und Körperspannung. Es ist hilfreich, wenn diese auf Erfahrungen in Luft- oder Partnerakrobatik zurückgreifen können. Neben spezifischer Technik wird auch sinnvolles Training, Kraftaufbau und Behutsamkeit mit dem eigenen Körper und dem Partner vermittelt.

2 Kontaktstab

Mit Guido

Vorsicht! Wenn der Stab dich entdeckt, lässt er dich nicht mehr los.

In der Kontakt-Variante des Stabspiels fällt das Umfassen des Stabes mit der Hand ganz weg oder wird auf ein Minimum reduziert. Der Stab rollt, fliegt, wickelt und dreht sich um Hals, Schulter, Arme, Rücken und Beine.

Im Workshop erhält unser Körper ein neues Bewusstsein, er lernt die Gesetze von Flieh-, Trägheit- und Schwerkraft „hautnah“ kennen und damit umzugehen.

Guido Franz ist Arbeitserzieher in einer Werkstatt für behinderte Menschen und trainiert seit 2006 dort die Jongliergruppe „Jollipops“. Nach gut 20 Jahren Übungsleiter für Kinder- und Jugendturnen im Verein wechselte er 2012 sein Angebot in „Zirkuskünste“ für die ganze Familie.

3 Mimentheater

Mit Georg

Georg Sosani studierte Schauspiel mit Schwerpunkt Pantomime in Tiflis. Er ist Gründer des Bewegungstheaters „ImproART“ und seit mehr als einem Jahrzehnt Solist beim Multimediatheater „Traumfabrik“. Seine Spezialität ist der nonverbale Ausdruck, die Verbindung von klassischen Pantomimetechniken, Schauspiel, tänzerischen und akrobatischen Elementen zu innovativen und kreativen Theaterformen.

Zum Workshop:

Technische Elemente aus der Pantomime, Schauspieltraining und Improvisation, aber auch tänzerische Elemente fließen im Mimentheater zusammen. Wenn Sie Anleitung für ein effektives Training suchen, sich für Bewegungstheater und Körperausdruck interessieren, schauspielerische Grundlagen erlernen oder verfeinern wollen, sind sie hier richtig.

4 Rola Bola - "Von der Rolle"

Mit Sönke

Das Empfinden von der Lage im Raum ist eines der frühesten Sinnessysteme in der Entwicklung des Menschen. Balancieren übt eine besondere Faszination aus. In dem Workshop geht es um das Balancieren auf unterschiedlichen Rollen bis hin zur Rola-Bola und darüber hinaus. Neben den Grundlagen zur Äquilibristik steht der kreative, spielerhafte Prozess in der Darstellung von Rolle, Brett und Co im Vordergrund.

Sönke Jädicke arbeitet als Heil- & Zirkuspädagoge (BAG) in der Jugendhilfe und gründete den Kinder- & Jugendzirkus Puck. Neben der Tätigkeit als Pädagoge ist er als Gaukler bald-anders auf der Bühne zu sehen, lädt in seine Gauklerschule ein und bietet Jongliermaterial zum Verkauf an.

5 Zauberei - Kleine Dinge, große Wirkung

Mit Christoph

Christoph Heesch steht seit über 15 Jahren als Zauberer Christaldo auf der Bühne. Seine Leidenschaft liegt in der Close-Up-Magie, die er mit viel Charme und großartigen Geschichten zu seinem Publikum trägt. Zauberei, die Freude macht! www.christaldo.de

In diesem Workshop entdecken wir das Magische in den kleinen Dingen des Alltags. Magie mit Kronkorken, Gummibänder und Spielkarten, bis hin zu Schwammbällen und Seilen, … und das Eine oder Andere mehr. Eben alles was in die Hosentasche passt.

Bitte 8,-€ Materialgeld, eine Weste, Sakko, oder ähnliches, sowie Freude am Staunen mitbringen. Es ist von Vorteil eine Hose zu tragen, die bequem und etwas lockerer sitzt.

6 Parkour

Mit Andi

Andreas Ruby unterrichtet die Kunst der effizienten Fortbewegung. Bei Parkour entdeckt man neue Wege, Überwindet Hindernisse und bewegt sich kreativ und teils auch akrobatisch!

Eindrücke unter www.youtube.com/user/breakerandi

Mitgliederübersicht:

Kontakt

  • Bernd Künzel

    Vorsitzender

  • Simone Lechner

    Vorsitzende

Login:

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung